Myokardinfarkt Stadien

0

In diesem Artikel soll es um die Stadien eines Myokardinfarktes gehen. Zur Pathogenese: 0-6h Mitochondrien/Cristae im EM geschwollen 6-12h Querstreifung verschwindet, makroskopische Abblasung 24h Hämorrhagischer Randsaum 48h Infarktbereich sinkt ein, entzündliche Demarkation mit Neutrophilen 7d Granulationsgewebe, Kapillarisierung, Fibroblastenproliferation 4w Narbe, Read more ›

Categories

Der Citratzyklus

0

Der Citratzyklus (auch Zitratzyklus) spielt eine wichtige Rolle in der Metabolisierung von Acteyl-CoA und Bereitstellung von reduzierten Reaktionsäquivalenten in Form von 3 NADH + H+, 1 FADH+ und 1 GTP. Folgend eine kleine Übersicht

Categories

Hämostase: Blutungsstillung und Blutgerinnung

0

Die primäre Hämostase bzw. Blutungsstillung setzt nach einer Gefäßverletzung ein. Die Stillung dauert zirka 1 bis 3 Minuten. Thrombozyten können mithilfe des von-Willebrand-Faktors (+ Ib/IX) an den Kollagenfasern des subendothelialen Bindegewebes binden. Außerdem können diese danach direkt über das Glykoprotein Read more ›

Categories

Spinalnerven

0

Die Wirbelsäule besteht aus zirka 34 Wirbeln. Die 31-33 Spinalnerven vereinigen sich zuvor (Radix anterior/motorisch/efferent + Radix posterior/sensibel/afferent) und treten jeweils unter den Wirbeln aus. Eine Ausnahme besteht bei der Halswirbelsäule: Der erste Spinalnerv tritt oberhalb des 1. Zervikalwirbels aus und verschiebt Read more ›

Categories