Zusammenfassung Nervus trigeminus

Der Nervus trigeminus ist der 5. Hirnnerv mit überwiegend sensiblen Anteilen (Außnahme: N. mandibularis=auch motorisch). Er spaltet sich nach dem Ganglion trigeminale in drei Äste auf:

V-1 N. opthalmicus
V-2 N. maxillaris
V-3 N. mandibularis

Jeder Nerv gibt einen R. meningeus recurrens ab. Diese stränge versorgen die Hirnhäute sensibel.

Der Nervus opthalmicus teilt sich in die N. frontalis, N. nasociliaris und N. lacrimalis (Anastomose über R. communicans mit dem N. zygomaticus) auf.

Der N. maxillaris zweigt sich in den N. zygomaticus, N. infraorbitalis (Nn. alveolares superiores!) und Rr. ganglionares auf.

Der N. mandibularis ist der kräftigste Nerv von o.g. und besitzt folgende Fasern: N. auriculotemporalis, N. alveolaris inf., N. lingualis und N. buccalis. Außerdem die motorischen Nerven: N. massetericus, Nn. temporales profundi, Nn. pterygoidei und M. mylohyoideus (!). Außerdem werden der M. tensor tympani und M. tensor veli palatini entsprechend versorgt.

 

Ähnliche Beiträge:

  1. Amygdala Die Amygdala (amygdala, ae, f. / almond / Mandel-kern) ist...
  2. Cartilago Nasi lateralis, Dreiecksknorpel Cartilago nasi lateralis ist ein Knorpel, welcher die Basis des...
  3. Wichtige histologische Färbemethoden In der Histologie oder auch als Gewebelehre bekannt, werden Präparate...
  4. Fornix humeri Das Fornix humeri ist eine dachartige Struktur im Schulterbereich. Sie...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>