Wahrnehmung im Lateinischen und Griechischen

translate-110777_1280

In diesem Artikel soll es um wichtige Begrifflichkeiten der Wahrnehmung gehen. Wir befassen uns dabei sowohl mit der lateinischen als auch mit der griechischen Sprache:

Das Gefühl wird in der lateinischen Sprache als tactus definiert und im griechischen haphe genannt. Das Gehör als auditus und akousis. Der Geruch als olfactus und osme. Der Geschmack als gustus und geusis. Der Gesichtssinn als visus und opsis. Der Sinn im Allgemeinen wird als sensus im Lateinischen bezeichnet und als aisthesis im Griechischen.

Hier nochmals eine wiederholende Tabelle:

Deutsch Latein Griechisch
Gefühl tactus haphe
Gehör auditus akousis
Geruch olfactus osme
Geschmack gustus geusis
Gesichtssinn visus opsis
Sinn sensus aisthesis

Ähnliche Beiträge:

  1. Die fünf Sinnesorgane Man unterteilt die verschiedenen Sinne wie folgt: Sehen Riehen Schmecken...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>