Os palatinum – Das Gaumenbein

Das Gaumenbein – auf lateinisch Os palatinum genannt – besitzt zwei wichtige Platten: Die Lamina horizontalis und die Lamina perpendicularis. Die Lamina horizontales bildet den hinteren harten Gaumen (Palatum osseum). Die Lamina perpendicularis sitzt am Vomer und verschließt hinten medial den Sinus maxillaris.

Nach vorn hin schließt sich die Maxilla –  der Oberkiefer – an.

Ähnliche Beiträge:

  1. Brustbein, breastbone oder sternum Das Brustbein (lat.: sternum, i, n.; engl.: breastbone) gliedert sich...
  2. Vestibulum nasi Vestibulum nasi ist der am stärksten anterior gelegene Teil der...
  3. Echte Gelenke (Diarthrosen) Die echten Gelenke kennzeichnen sich durch einen Gelenkspalt (Cavum articulare)...
  4. Dreh-/Rad-/Zapfengelenk: Articulatio trochoidea Gelenke können nach ihrer Form eingeteilt werden. In diesem Artikel...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>