Dreh-/Rad-/Zapfengelenk: Articulatio trochoidea

Gelenke können nach ihrer Form eingeteilt werden. In diesem Artikel soll es um die Drehgelenke gehen. Auf lateinisch werden diese Articulatio trochoidea bezeichnet.

“Ein Knochen kann sich in einer Kreisbewegung um einen anderen Knochen drehen.”

Ein Beispiel eines Drehgelenks wäre das Articulatio radioulnaris proximalis/distalis (Drehung des Unterarms). Ein weiteres Beispiel wäre die Articulatio atlantoaxialis mediana.

Ähnliche Beiträge:

  1. Brustbein, breastbone oder sternum Das Brustbein (lat.: sternum, i, n.; engl.: breastbone) gliedert sich...
  2. Cartilago Nasi lateralis, Dreiecksknorpel Cartilago nasi lateralis ist ein Knorpel, welcher die Basis des...
  3. Wichtige histologische Färbemethoden In der Histologie oder auch als Gewebelehre bekannt, werden Präparate...
  4. Echte Gelenke (Diarthrosen) Die echten Gelenke kennzeichnen sich durch einen Gelenkspalt (Cavum articulare)...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>