Meiose

Die Meiose ermöglicht die “Weitergabe” von Erbinformationen bei der Fortpflanzung. Dabei wird der Chromosomensatz halbiert. Die Meiose wird grob in I und II eingeteilt:

[Interphase]

Meiose I
Prophase I, Metaphase I, Anaphase I, Telophase I

Meiose II
Prophase II, Metaphase II, Anaphase II, Telophase II

Die einzelnen Abschnitte sind analog zur Mitose zu verstehen: Es liegt ein 4n Chromosomensatz vor. Es folgen Membranauflösung, Anordnung der Doppelchromosomen, Trennung der Chromosomen und die Bildung neuer Membranen. Nun wiederholt sich der Vorgang mit diesem 2n Chromosomensatz.
Es entstehen insgesamt vier 1n habloide Zellen / Gameten.

Ähnliche Beiträge:

  1. Nukleinbasen Nukleinbasen sind Bestandteile der DNA und der RNA. Man kann...
  2. Bakteriophage Phagen sind eine Form von Viren, welche vornehmlich Bakterien befallen...
  3. Blutgruppen Die Oberfläche der Erythrozyten (rote Blutkörperchen) unterscheidet sich bei den...
  4. Rhesus Inkompatibilität Besitzt die Mutter einen Rhesusfaktor (Rh+) und der Fötus (Rh-)...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>